walk4help – Weltrekord und ein voller Erfolg für die Kinder in der Region

walk4help – Weltrekord und ein voller Erfolg für die Kinder in der Region

Am Sonntag, den 26.05.2019 haben wir mit unserem Team zusammen mit Freunden und Familien am walk4help in Braunschweig teilgenommen. Bei dem durch die United Kids Foundations initiierten Stadtwalk ging es vor allem darum, Spenden für Kinder in Armut in der Region zu sammeln und dafür zu sorgen, dass das Thema Kinderarmut auch künftig mehr Aufmerksamkeit bekommt und nicht in Vergessenheit gerät. Mehr als 20.000 Kinder in unserer Region leben in Armut. Mit den Spendengeldern werden rund 20 soziale Projekte unterstützt, die sich um diese Kinder kümmern und sie unterstützen.

Gegangen wurde eine ca. 4 km lange Strecke durch Braunschweig. Hierbei haben wir symbolisch alle fünf Kontinente durchquert. Dafür wurden in liebevoller Detailarbeit Pavillons, Stände und Wege entsprechend hergerichtet und dekoriert. Abgerundet wurde die Veranstaltung durch die Foodtrucks, diverse Live-Acts und viele Spaß-Angebote für Kinder auf dem BraWoPark-Gelände.

Auch für uns lief der walk4help nicht ganz ohne Vorbereitung ab: Für unseren Pavillon in der Startzone mussten nicht nur Beachflags und eine neue Broschüre her, auch die richtigen Giveaways mussten gefunden und designed werden! Schließlich haben wir uns neben dem obligatorischen Kugelschreiber für Sonnenbrillen, Gummibärchen und Springseile entschieden. Hiermit konnten wir vielen Leuten eine Freude machen: Binnen weniger Stunden waren mehrere tausend Werbeartikel verteilt und unsere Vorräte restlos aufgebraucht.

Beim walk4help ist nicht nur ein beachtlicher Spendenbetrag zusammengekommen, sondern – ganz nebenbei – auch noch ein offizieller Weltrekord für die größte Walk-Staffel um die Welt aufgestellt worden! Mindestens 5.000 Teilnehmer, die gemeinsam mindestens 40.000 Kilometer gehen waren hierfür notwendig. Dieses Ziel haben wir deutlich übertroffen: Mehr als 10.000 Menschen sind gemeinsam 52.482 Kilometer gegangen!

Wir freuen uns und sind dankbar, an diesem besonderen Ereignis teilgenommen und unseren Teil dazu beigetragen zu haben.

Das Langerfeldt Haus – Unser neues Büro und seine Geschichte

Das Langerfeldt Haus – Unser neues Büro und seine Geschichte

Ab Dezember 2019 beginnt das nächste Kapitel in der Geschichte unseres Unternehmens: Wir beziehen unsere neuen Büro- und Seminarräume im Langerfeldt-Haus. Auf mehr als 1.000 Quadratmetern über drei Etagen entstehen im Sack 17 eine Konferenz- und Seminaretage mit modernster Technik, lichtdurchflutete Büros mit Einzelräumen und Co-Working-Zonen. Eine Bürogestaltung, die unsere Vorstellung von attraktiven Arbeitsplätzen umsetzt. Mehr als 80 Quadratmeter Dachterrassen bieten Platz für Veranstaltungen und internes Networking.

Das Langerfeldt-Haus blickt auf eine lange, mitunter wechselhafte Tradition zurück. Der Architekt Max Osterloh (1851 – 1927) entwarf die historischen Langerfeldt-Bauten am Sack. Osterloh, der auch das Städtische Museum und den Wasserturm am Giersberg baute, wählte hier als Stil den Neobarock. Das Unternehmen Langerfeldt nutzte das Ensemble mehr als 100 Jahre, in glanzvollen Tagen, beim Wiederaufbau nach dem Krieg bis hin in das 21. Jahrhundert. Mit dem Entwurf des Graff-Gebäudes entstand eine elegante Glasstruktur als Kontrapunkt zu der neobarocken Fassade. Mit der behutsamen Umgestaltung wollen die neuen Eigentümer Tradition erhalten und fortführen.

Die neuen Räumlichkeiten im Langerfeldt-Haus geben uns die Möglichkeit, unsere langfristigen Wachstumspläne umzusetzen. Gerade die Entwicklung moderner Seminarkonzepte in der compleneo-Academy wird von dem großzügigen Raumangebot profitieren. Die zentrale Lage in der Braunschweiger Innenstadt macht unser Büro für Kunden erreichbar und bietet unserem Team ein tolles Arbeitsfeld.

Grundsätze gelungener Beratung

Grundsätze gelungener Beratung

Als Berater, die Unternehmen und Unternehmer in komplexen, fordernden, oftmals existenzbedrohenden Situationen, unterstützen, fragen wir uns, woran wir die Qualität unserer Leistung messen können. Gerade in der Rechts-, Steuer- und Unternehmensberatung fehlen oftmals klare Kriterien für diese Qualität.

Dies erscheint verwunderlich, weil die Bedeutung einer klaren Definition gelungener Beratung für den professionellen Beratungs- und Entwicklungsprozess nicht zu unterschätzen ist (Artset 2017).

Wir sind der festen Überzeugung, dass wesentliches Merkmal guter Beratung deren Wirksamkeit für die wohlverstandenen Bedürfnisse des aufgeklärten Kunden ist. Aber welche Rolle spielt die Zufriedenheit der Berater, des Teams auf Kunden und Beraterseite?

Unser Team hat als Antwort auf diese Frage die Definition gelungener Beratung für compleneo entwickelt:

  • Wir haben den Anspruch, jede unserer abgeschlossenen Beratungen als gelungene Beratung bezeichnen zu können.
  • Dies erreichen wir durch einen vertrauensvollen Dialog zwischen uns und den Kunden, der die Beziehung stärkt und tragfähig macht. Eine zufriedenstellende Lösung, die vom Kunden umgesetzt wird, ist Ziel unserer Beratung. Wir arbeiten kompetent und kreativ mit unseren Kunden zusammen. Wir wollen stets positiv überraschen.
  • Messbar ist die Zufriedenheit des Kunden durch positive Rückmeldung, aber auch durch Weiterempfehlung und der weiteren Begleitung des Kunden in der Zukunft, wenn es dafür einen Bedarf gibt.
  • Der Weg zum Ziel soll auch uns Spaß machen. Wir wollen mit unseren Kunden an den Aufgaben und Erfahrungen wachsen. Dabei verlieren wir Schnittstellen zu anderen Themenbereichen, unsere eigenen hohen Anforderungen und die Arbeitsauslastung aller Beteiligten nicht aus den Augen.
  • Unsere Vergütung für eine gelungene Beratung ist angemessen im Verhältnis zu den für und mit dem Kunden geschaffenen Werten und unserem Aufwand, eingesetztem Wissen und konkretem Beitrag.

Diese Definition gelungener Beratung ist nicht abschließend. Sie ist ausdrücklich offen für die laufende Weiterentwicklung. Gerne gehen wir mit unseren Kunden in den kritischen Dialog. Fordern Sie uns!

Workshop zum Impact Investment

Workshop zum Impact Investment

Am 12. März 2019 fiel in der Skylounge des Lilienthalhauses der Startschuss für eine besondere Zusammenarbeit.

Impact Investment – ein Begriff mit vielen Definitionen. Was umfasst Impact Investment? Was ist das Ziel und wie lässt es sich erreichen? Lassen sich finanzielle und soziale Rendite miteinander vereinbaren?

Diese und viele weitere Fragen wurden am 19.03.2019 im Lilienthalhaus am Forschungsflughafen in Braunschweig diskutiert. In Zusammenarbeit mit dem Institut für Infrastruktur- und Immobilienmanagement (IIM) der TU Braunschweig und der blueorange Development Partner GmbH werden wir das Thema partnerschaftlich weiter erarbeiten. Seien Sie gespannt auf die weitere Entwicklung!