Ruhepol vs. Clown

Hallöchen da draußen, meine Name ist Prinz Loui, aber ich werde gerne Pinschi genannt. Und nein liebe Leute, ich bin kein Mops, sondern eine Französische Bulldogge. Inzwischen habe ich schon 8 Hundejahre auf dem Buckel und muss zugeben: Ich werde schon etwas grau um die Nase. Oder sollte ich besser sagen weiß?! Viele sagen immer zu meiner Menschen-Mama „Dieses Grau ist eine tolle Fellfarbe!“. Ich habe schon mitbekommen, dass es unter Menschen kein Kompliment ist, sich gegenseitig auf seine grauen Haare anzusprechen. Ich bin ein bisschen eitel und freue mich stets über Komplimente – aber ein kleiner Tipp von mir: meine Fellfarbe nennt sich blau. Seit nun schon vier Jahren, also mein halbes Leben lang begleite ich meine Menschen-Mama Kim zur Arbeit. Zwar komme ich morgens um 05:15 Uhr nur schwer aus dem Bett (ja richtig gehört, ich darf im Bett schlafen), aber die Aussicht auf ein spätmorgendliches Nickerchen im Büro motiviert mich dann doch zum Aufstehen. Bei der Arbeit nehme ich mir gerne meine Zeit zum schlafen. Dabei schnarche ich lautstark in einer sehr wohlklingenden Tonlage. Solltet ihr mal mit meiner Menschen-Mama telefonieren kann es gut sein, dass ihr meine zauberhafte Stimme durchs Telefon hört. Neben meinen ausgiebigen Schlaf-Sessions habe ich eine sehr wichtige Rolle bei compleneo: Meine pure Anwesenheit. Ihr müsst wissen, ich bin ein sehr freundlicher, charmanter Kerl. Alle dürfen mein Bäuchlein kraulen und mich stets mit Leckerlis verwöhnen. Als Gegenleistung werfe ich mich gern an die Beine aller meiner Kollegen und Besucher. Meine größte Stärke ist die Rolle des Büro_Clowns, darin gehe ich völlig auf. Ich robbe über den Boden, wälze mich auf dem Rücken und mache dazu die schönsten Grunzgeräusche. Damit bringe ich wirklich jeden zum Lachen. Wenn ihr euch davon überzeugen möchtet, könnt ihr mich gern einmal besuchen kommen!